Geisteswissenschaftliche Crashkurse

 
 

Geisteswissenschaftliche Crashkurse

 
english,deutsch-mi

 

Geisteswissenschaftliche Crashkurse

Ein Angebot der Philosophisch-Historischen Fakultät

Crash-Kurse Plakat 2018.01-klein 

Wollen Sie Ihre Kommasetzung verbessern? Suchen Sie nach guten Lesestrategien?
Könnte Ihr mythologisches Wissen umfangreicher sein?

Ihre Fakultät unterstützt Sie ab sofort mit diversen Crashkursen, die Ihnen helfen werden, mögliche Defizite zu überwinden und Sie in ihren geisteswissenschaftlichen Kompetenzen zu stärken.

Die Crashkurse finden in der vorlesungsfreien Zeit und während des Semesters statt. Das jeweils aktuelle Programm finden Sie auf C@mpus und auf der Homepage des Geisteswissenschaftlichen
Propädeutikums (GWP).

FRAGEN:

 

 

Geisteswissenschaftlichen Crashkurse

 


Komma? (Strich-)Punkt? Oder doch ’ne Parenthese?

Crashkurse zu Rechtschreibung und Zeichensetzung

Jörg Förstner


mehr


Kurs A: Mo 26.02.2018
Di 27.02.2018
Do 01.03.2018
M11.01
M17.74
M11.01
jeweils
09.30 - 12.30 Uhr
13.30 - 16.30 Uhr
Kurs B: Mo 19.03.2018
Di 20.03.2018
Do 22.03.2018
M17.52 jeweils
09.30 - 12.30 Uhr
13.30 - 16.30 Uhr
Kurs C: Di 22.05.2018
Mi 23.05.2018
Do 24.05.2018
M17.52 jeweils
09.30 - 12.30 Uhr
13.30 - 16.30 Uhr

Anmeldung auf C@mpus (Kurs A + B 182179000, Kurs C 181189000)

 


Applying Literary Theory

Online-Crashkurs

Dr. Sabine Metzger 


This online crash course will provide a comprehensive survey of theoretical approaches relevant to a professional academic discussion of literary texts.The goal is to enable students to apply a variety of theoretical approaches to literature, to analyze texts within theoretical frameworks,and to raise the awareness of Literary and Cultural Studies’ interdisciplinariness.

mehr  


 
Einführungssitzung: Mo 09.04.2018 M???? 11.30 - 12.30 Uhr


Anmeldung per

 


Komplexe Texte lesen

Crashkurs

Dr. Claus Baumann


Ein für Studierende im niedrigen Semester anspruchsvoller Text (Karl Marx: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte) wird dem Kurs vorgelegt. Folgende lektürepraktischen Fragen stehen daraufhin im Fokus des Seminars: Wie ist ein (relativ) schwieriger Text methodisch zu erschließen? Was ist bei der Lektüre mit Blick auf eine mögliche wissenschaftliche Veröffentlichung zu beachten? Wie werden Fragestellungen erarbeitet, die in dieser Hinsicht relevant sein könnten?

mehr



Vorbesprechung: Fr 20.04.2018 M36.31 9.45 - 11.15 Uhr
Blocktermine: Fr 11.05.2018
Fr 01.06.2018
Fr 13.07.2018
M36.31 jeweils
9.45 - 13.00 Uhr


Um Voranmeldung wird gebeten:

 

 


Geisteswissenschaftliches Propädeutikum

Button-GWP-3-Home-kl Button-GWP-3-Inst-kl Button-GWP-3-Faecher-kl
Button-GWP-3-Angeb-kl Button-GWP-3-Forsch-kl Button-GWP-3-Kontakt-kl