Geisteswissenschaftliches Propädeutikum

Angebot

Kurse, Veranstaltungen, Informationen

Unser Startphase-Eins-Programm: Vor dem Studium und zu Beginn des ersten Semesters

+-

Starten Sie erfolgreich und gut vorbereitet in Ihr Studium!

Zielgruppe

Studienanfänger*innen (und Studieninteressierte)
vor dem Beginn und zu Anfang des ersten Semesters (jeweils im Oktober)

Fächer

alle Geisteswissenschaften, insbesondere
Anglistik/Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie, [Germanistik], [Linguistik]

Dieses Angebot gibt es nur im Wintersemester (Studienbeginn!)

Weitere Informationen / Aktuelles Programm

Gemeinsam startet es sich noch besser: Erstsemester-Patenschaften und Mentoriums-Gruppen in den Geisteswissenschaften

Zielgruppe

Studienanfänger*innen im ersten Semester

Fächer

alle Geisteswissenschaften,
insbesondere Anglistik/Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie, Germanistik, [Linguistik] 

Dieses Angbeot gibt es nur im Wintersemester (Studienbeginn!)

Weitere Informationen / Aktuelles Programm

Unser Startphase-Zwei-Programm: Erstes bis drittes Semester (und höher)

+-

Forum Start in die Geisteswissenschaften

Kurzkurse an unserer Fakultät: Basics der jeweiligen Fächer wiederholen, erwerben, vertiefen

Im Rahmen des "Tool-Box"-Systems werden einzelne Kurse ggf. in SQ-Modulen anrechenbar sein.

Zielgruppe

Studierende im 1., 2. und 3. Semester (und höher)

Fächer

alle Geisteswissenschaften, insbesondere
Anglistik/Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie, Germanistik, Linguistik

Crash-, Mini- und Kompaktkurse

Den Stoff der ersten drei Semester praxisnah wiederholen, vertiefen, ergänzen

Zielgruppe

Studierende im 1., 2. und 3. Semester (und höher)

Fächer

alle Geisteswissenschaften, insbesondere
Anglistik/Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie, Germanistik, Linguistik

einzelne fachübergreifenden Angebote eignen sich für alle an der Universität Stuttgart vertretenen Fächer

Weitere Informationen / Aktuelles Programm

Passen Sie Pflichtveranstaltungen Ihres Studiengangs an Ihre individuelle Geschwindigkeit an

Zielgruppe

Studierende im 1., 2. und 3. Semester (und höher)

Fächer

alle Geisteswissenschaften, insbesondere
Anglistik/Englisch

Weitere Informationen / Aktuelles Programm

Verbessern Sie Ihre spätere Berufsfähigkeit

Zielgruppe

Studierende aller Semester

Fächer

alle Geisteswissenschaften

Weitere Informationen / Aktuelles Programm

Weitere Angebote für die Studieneingangsphase

+-

Verbessern Sie Ihre Schreibkompetenzen über das Fächerangebot hinaus!

Schreibwerkstatt der Universität Stuttgart

Das Sprachenzentrum der Universität bietet Ihnen Kurse in über 15 Sprachen an.

Sprachenzentrum der Universität Stuttgart

Die Lateinkurse organisiert die Abteilung für Alte Geschichte.
Die Anmeldung erfolgt über C@mpus. Suchen Sie über die Suchfunktion Latein I für Anfänger`*innen und Latein II für Fortgeschrittene.

C@mpus

Das MINT-Kolleg Baden-Württemberg bereitet auf ein Fachstudium in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) vor.

Zum Mint-Kolleg

Zusätzliche Beratungsangebote

+-

Bei allen Fragen zu Ihrem Studienfach an der Fakultät 09 beraten Sie die Studiengangsmanger/innen 

Studiengangsmanger* innen

Wenn es im Studium irgendwo mal am Persönlichen hakt

Studienlotsin der Fakultät 9

Für alle allgemeinen Fragen und allen Formalia zu Ihrem Studium.

Zentrale Studienberatung

Unser Programm nach Fächern

Aktuelle Programmübersicht

Vorkurs Wintersemester 2019 / 2020

Vorkurs für Studienanfänger/innen im Wintersemester 2019/2020
30. September bis 11. Oktober 2019

Schwerpunktfächer:
Anglistik / Englisch /Amerikanische Literatur und Kultur
Geschichte
Kunstgeschichte
Philosophie / Ethik
in Kooperation mit den Fächern Germanistik und Linguistik

Eröffnungssitzung:
Montag, 30. September 2019, 9.45 Uhr
Hörsaal 2.02, Breitscheidstr. 2a (interaktiverLageplan mit Suchfunktion)

Organisation und Durchführung:
Dr. Claus Baumann, Dr. Sabine Metzger, Dr. Corina Meyer, Dr. Jürgen Michael Schmidt

 

Vorkurs für Studienanfänger/innen im Wintersemester 2019/2020
im Zeitraum 30. September bis 11. Oktober 2019

Das ausführliche Programm finden Sie demnächst an dieser Stelle

  • Im Vorkurs erhalten Sie erste Einblicke in Ihr Fach und seine wissenschaftlichen Grundlagen
  • außerdem Hinweise zum Aufbau und zur Organisation Ihres Studiengangs;
  • Sie begegnen fächerübergreifenden Gemeinsamkeiten geisteswissenschaftlicher Arbeit,
  • Sie erfahren etwas über das Arbeiten und Leben an der Universität Stuttgart
  • und lernen ältere Studierende Ihres Faches kennen.

⇒ Ihr Start an der Universität wird optimal vorbereitet.

Vorkurs für Studienanfänger/innen im Wintersemester 2019/2020
im Zeitraum 30. September bis 11. Oktober 2019

 

  • Der Kurs ist für Studienanfänger*innen und Studierende an der Universität Stuttgart sowie für interessierte Schüler*innen gebührenfrei.
  • Sie können am Vorkurs auch dann gerne teilnehmen, wenn Sie andere Fächer studieren als diejenigen, die im Vorkurs angeboten werden.
  • Es ist prinzipiell möglich, nur einzelne Module des Kurses zu besuchen. Für Studienanfängerinnen und Studienanfänger empfiehlt sich allerdings der Besuch der gesamten Veranstaltung.
  • Im Fach Geschichte wird der Vorkurs sowohl für alle Studierenden des B.A. Geschichte auf gymnasiales Lehramt als auch für die Studierenden des B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Nebenfach empfohlen.Nur Studierende des Studiengangs B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Hauptfach (!) können an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen. Sie müssen obligatorisch das Blockseminar Orientierung besuchen, das sich zeitlich überschneidet (Anmeldung dazu über C@mpus).
Vorkurs für Studienanfänger/innen im Wintersemester 2019/2020
im Zeitraum 30. September bis 11. Oktober 2019

Eine unverbindliche Anmeldung zum Vorkurs wird nachdrücklich empfohlen!

Aus der Anmeldung entstehen Ihnen keine finanziellen Pflichten

Sie müssen sich jetzt noch nicht entscheiden, welche Fachveranstaltungen Sie im Vorkurs besuchen möchten: Anglistik/Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte, Philosophie(/Ethik)

 

Zur Anmeldung

Programmübersicht Sommersemester 2019

Vernetztes Denken und Arbeiten: Die Menschenrechte

Die Menschenrechte
Semesterkurs / Interdisziplinärer SQ-Kurs "Vernetztes Denken und Arbeiten"

Leitung: Dr. Claus Baumann, Dr. Jürgen Michael Schmidt

Zielgruppe: Studierende der Fakultät 9; Studierende aller Fächer an der Universität Stuttgart
Semester 2, 3 und höher
Ziel: Interdisziplinäres Arbeiten; Vermittlung fachlicher Basics (Geschichte und Philosophie)
Jede Woche Dienstag, 14.00 - 15.30 Uhr
M 17.81
Erste Sitzung: 16. April 2019

 

Die Menschenrechte

Die Menschenrechte gelten als eine der größten Errungenschaften der Menschheit. Als Grundsätze für die Gestaltung des Verhältnisses von Individuum, Staat und Gesellschaft sind sie von der Aufklärung bis heute in den öffentlichen Diskursen ständig präsent. Ihre internationale Bedeutung spiegelt sich in aktuell in der UN-Menschrechtscharta, zu der sich seit 1948 nunmehr 171 Staaten bekannt haben, oder in der Institution des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte.
Was sind ihre geschichtlichen Grundlagen? Woher kommen sie? Welche Rolle spielten die Amerikanische und die Französische Revolution bei ihrem Entstehungsprozess? Was macht ihren politischen wie philosophischen Gehalt aus?
Der fachübergreifende Kurs (SQ-Kompetenzbereich 1: Methodenkompetenz) bietet sowohl einen geschichtswissenschaftlichen als auch einen philosophischen Zugang zum Thema.

Weitere Informationen über C@MPUS: 211910110

Die Menschenrechte

Ggf. anrechenbar über SQ-Kompetenzbereich 1: Methodenkompetenz

Anmeldung erforderlich über C@MPUS: 211910110

 

 


Wissenschaftliches Arbeiten im Fach Kunstgeschichte

Start up! – Tipps und Tricks für das wissenschaftliche Arbeiten (Recherche, Referate, Hausarbeiten) im Fach Kunstgeschichte
Semesterkurs: Vermittlung fachlicher Basics

Leitung: Dr. Corina Meyer

Zielgruppe: Studierende im Fach Kunstgeschichte
Semester 1, 2, 3 (und höher)
Jede Woche Mittwoch, 08.00 - 09.30 Uhr
M 17.99
Erste Sitzung: 17. April 2019

 

Start up! – Tipps und Tricks für das wissenschaftliche Arbeiten (Recherche, Referate, Hausarbeiten) im Fach Kunstgeschichte

Sie müssen ein Referat halten und wissen eigentlich nicht, wo Sie beginnen sollen, wie Sie die Aufgabe meistern sollen? Wie man recherchiert, welche Dinge von Ihnen gefordert werden, ohne dass es Ihnen jemand mitteilt?
Diese Veranstaltung ist ein Zusatzangebot, hier werden wir all das klären, für das in den regulären Veranstaltungen keine Zeit ist bzw. auch vorausgesetzt wird. Kommen Sie mit Ihren spezifischen Referatsthemen, Recherchen, Hausarbeitsfragen etc. und wir klären das gemeinsam. Hier werden wir gemeinsam an Ihren spezifischen Fragen und Herausforderungen arbeiten.

Lassen Sie uns in der Einführungssitzung am 17.4. gemeinsam den Fahrplan erstellen - möglicherweise verwenden wir nur jeden zweiten Termin, je nach Bedarf.

Anrechenbar über SQ-Punkte. Besprechung am 17.4.

Weitere Informationen auf C@MPUS: 229195000

Start up! – Tipps und Tricks für das wissenschaftliche Arbeiten (Recherche, Referate, Hausarbeiten) im Fach Kunstgeschichte

Anmeldung erforderlich über C@mpus:  229195000

 

 

Die Hausarbeit im Fach Geschichte

Die Hausarbeit im Fach Geschichte

Crashkurs: Vermittlung fachlicher Basics

Leitung: Dr. Jürgen Michael Schmidt

Zielgruppe: Studierende im Fach Geschichte
Semester 1, 2, 3 (und ggf. höher)
3 Sitzungen
Mi 10.07.2019, 09.45 - 11.15 Uhr, Raum: M 17.81
Mi 17.07.2019, 09.45 - 11.15 Uhr, Raum: M 17.81
Di 23.07.2019, 10.30 - 11.30 Uhr, Raum: M 17.91 (!)

 

Die Hausarbeit im Fach Geschichte

Die Semesterferien stehen kurz bevor, und Sie möchten sich für die anstehenden Hausarbeiten im Fach Geschichte wappnen? Dann nutzen Sie doch diesen Crashkurs:

1. Teil (1. und 2. Sitzung - 10. und 17. Juli)

- Ein paar Hinweise und Tipps von Dozentenseite
- Fehler, die sich einfach vermeiden lassen
- Quellen in der Hausarbeit
- Gelegenheit für Ihre Fragen

2. Teil (3. Sitzung - 23. Juli): Die gelungene Hausarbeit

- für Studierende, die ihre erste Hausarbeit im Fach Geschichte noch vor sich haben
- Erfahrungsberichte und Tipps von älteren Studierenden, die eine sehr gute Hausarbeit verfasst haben
- Gelegenheit für Ihre Fragen

Weitere Informationen auf C@mpus: 211910150

Die Hausarbeit im Fach Geschichte

Offenes Angebot

Die Teilnahme ist zwar auch ohne Anmeldung möglich, wir bitten Sie aber aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Registrierung auf C@mpus: 211910150

 

„Being Historian“

„Being Historian“: Wie sieht das Arbeitsleben von professionellen Historiker*innen eigentlich aus?

Crash-/Kompaktkurs: Vermittlung fachlicher Basics

Leitung: Dr. Jürgen Michael Schmidt

Zielgruppe: Studierende im Fach Geschichte
Semester 1, 2, 3 (und höher)
3 Sitzungen, jeweils Mittwoch 09.45 - 11.15 Uhr
Mi 08.05.2019
Mi 15.05.2019
Mi 22.05.2019
Raum: M 17.81

 

„Being Historian“: Wie sieht das Arbeitsleben von professionellen Historiker*innen eigentlich aus?

Das Kursformat „Being Historian“ sucht den Zugang zum Fach Geschichte über einen sowohl biographischen als auch werk- und themenorientierten Ansatz.
Mit dem Blick a) auf einen einzelnen ausgewählten Historiker bzw. eine einzelne ausgewählte Historikerin und b) auf ein ausgewähltes Thema, dem sich die betrachtete Person besonders gewidmet hat, wird historisches Arbeiten beispielhaft erfahrbar.

Der Blick, der dabei auf den typischen akademischen Lebenslauf eines Universitätsprofessors geworfen wird, ist übrigens nicht nur für diejenigen von besonderem Interesse, die planen, selbst einmal in die universitäre Forschung und Lehre zu gehen. Vielmehr können alle Studierende mit jedem Studienziel davon profitieren, mehr über die Vertreter*innen eines Faches zu erfahren, mit denen sie es täglich zu tun haben.

Thema der 3 Kurstage:
Ernst Schubert (1941-2006) - Vagabundieren an der Grenze von Mittelalter und Neuzeit

Der Göttinger Geschichtsprofessor Ernst Schubert (1941-2006) hat auf dem Gebiet der Verfassungsgeschichte, der Sozialgeschichte, der Alltagsgeschichte und der Strafrechtsgeschichte Publikationen vorgelegt, die bis heute große Beachtung finden: Umfangreiche wissenschaftliche Studien ebenso wie zusammenfassende Handbücher und Gesamtdarstellungen, die auch Laien faszinieren können. Da er nicht nur das Mittelalter im Blick hatte, sondern stets auch die Neuzeit und zudem die Landesgeschichte, also drei Teilbereiche der Geschichtswissenschaft abdeckte, eignet er sich gut für die Betrachtung einer Historikervita.
Unter seinen vielen Themen wird dabei die Beschäftigung mit Unterschichten und Randgruppen, mit dem „Fahrenden Volk“, den „Vaganten“ einen besonderen Schwerpunkt bilden.

Weitere Informationen auf C@mpus: 211910150

 

„Being Historian“: Wie sieht das Arbeitsleben von professionellen Historiker*innen eigentlich aus?

Offenes Angebot

Die Teilnahme ist zwar auch ohne Anmeldung möglich, wir bitten Sie aber aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Registrierung auf C@mpus: 211910150

 

Textual Analysis PLUS!

Textual Analysis PLUS!
Asian American Literature (Blended Learning Course)
Semesterkurs

Leitung: Dr. Sabine Metzger

Zielgruppe: Studierende im Fach Anglistik/Englisch
Semester 1, 2, 3 (und höher)

Zeit / Ort:
Jede Woche Montag 9:45 – 13:00 Uhr
Hörsaal M 02.41

 

Textual Analysis PLUS!
Asian American Literature (Blended Learning Course)

 

Since the late nineteenth century writers of Asian ancestry have formed a multi-faceted and vibrating force in American literature, dealing with complex cultural and social experiences, such as immigration, alienation, assimilation, memory and the construction of identity. This course will examine a wide range of Asian American literature and focus on writers of Chinese, Japanese and Korean descent.
The goal of this course is to highlight the specific issues of literature of the Asian American diaspora and to enable students to analyze texts from a variety of theoretical perspectives.

PLUS! means that this course will offer students additional room for questions, discussions and explorations. The course is designed as a blended learning course which means that it combines the conventional ‘f2f’ (or face-to-face) course format with an online format. We will meet every two weeks for three units (that is two SWS PLUS! one more optional SWS), and between the face-to-face sessions the course’s online format will guide you through the syllabus with reading and study assignments and with discussion forums – anytime, anywhere, at your own individual pace.

 

Textual Analysis PLUS!
Asian American Literature (Blended Learning Course)

Anmeldung erforderlich über C@mpus: 171192770

 

Persönliches Mentoring Kunstgeschichte!

Sie fühlen sich mit Herausforderungen im Studium konfrontiert und hätten gern eine Lösung?
Persönliches Mentoring-Angebot für Studierende der Kunstgeschichte!

Leitung: Dr. Corina Meyer

Zielgruppe: Alle Studierende der Kunstgeschichte
Persönliche Terminvereinbarung mit Frau Meyer

 

 

Persönliches Mentoring-Angebot für Studierende der Kunstgeschichte!

Stoßen Sie in Ihrem Studium in einem Bereich immer wieder an Ihre Grenzen? Sind Sie genervt oder verletzt von Kommentaren von Dozierenden, wie z. B. zu Ihrer Sprache in Hausarbeiten? Haben Sie selbst oder nach Rückmeldungen von Dozierenden den Eindruck, Sie könnten oder sollten eine Fertigkeit verbessern seies die Literaturrecherche oder Sprachliches oder, oder?

Weitere Informationen

 

Persönliches Mentoring-Angebot für Studierende der Kunstgeschichte!

Anmeldung persönlich oder per e-mail:
Dr. Corina Meyer
Institut für Kunstgeschichte (10B), R. 10.047
e-mail

Kontakt

 

Geisteswissenschaftliches Propädeutikum

Keplerstr. 17, D-70174 Stuttgart, Raum KII - 3.038