Geisteswissenschaftliches Propädeutikum

Geschichte / Geschichtswissenschaft

Unser Zusatzangebot für die Studieneingangsphase in den B.A.-Studiengängen im Fach Geschichte

Leiter des Arbeitsbereichs Geschichte im GWP:
Dr. Jürgen M. Schmidt

In engerer Zusammenarbeit mit dem Historischen Institut möchten wir Ihnen ein attraktives Angebot für eine Optimierung Ihrer Studieneingangsphase im Fach Geschichte anbieten.

Unten haben wir die für Sie die wichtigsten Veranstaltungen im aktuellen Semester herausgesucht.

Eigentlich aber sind aber nahezu alle Veranstaltungen unseres Gesamtprogramms für Historiker und Historikerinnen gut geeignet. Sie können also auch sehr gerne unser Gesamtprogramm aufrufen. 

(Hinweis: Für die Propädeutika des Faches Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik ist die Abteilung GNT des Historischen Instituts zuständig.)

Aktuelle Veranstaltungsempfehlungen für Studierende im Fach Geschichte

Vorkurs Wintersemester 2020/2021

Vorkurs für Studienanfänger*innen im Wintersemester 2020/2021
im Zeitraum 12. bis 30. Oktober 2020

Schwerpunktfächer:
Anglistik / Englisch /Amerikanische Literatur und Kultur
Geschichte
Kunstgeschichte
Philosophie / Ethik
in Kooperation mit den Fächern Germanistik und Linguistik

Eröffnungssitzung:
Montag, 12. Oktober 2020, 9.45 Uhr
Online-Video-Sitzung (Sie werden nach Ihrer Anmeldung auf C@mpus dazu eingeladen).
Organisation und Durchführung:
Dr. Claus Baumann, Dr. Sabine Metzger, Dr. Jürgen Michael Schmidt

Der Kurs findet teilweise online statt, teilweise in Präsenz an der Universität – insoweit letzteres möglich sein wird.

Vorkurs für Studienanfänger*innen im Wintersemester 2020/2021
im Zeitraum 12. bis 30. Oktober 2020

 

  • Im Vorkurs erhalten Sie erste Einblicke in Ihr Fach und seine wissenschaftlichen Grundlagen
  • außerdem Hinweise zum Aufbau und zur Organisation Ihres Studiengangs;
  • Sie begegnen fächerübergreifenden Gemeinsamkeiten geisteswissenschaftlicher Arbeit,
  • Sie erfahren etwas über das Arbeiten und Leben an der Universität Stuttgart
  • und Sie lernen ältere Studierende Ihres Faches kennen.

⇒ Ihr Start an der Universität wird optimal vorbereitet.

Pandemiebedingt wird das Programm zur Zeit noch überarbeitet.

Die grobe Struktur nach derzeitigem Plan:

  • Der Schwerpunkt des Vorkurses wird gleich in der ersten Woche vom 12. bis 16.10.2020 liegen. Der Vorkurs startet mit einführenden fächerübergreifenden Online-Sitzungen für alle Teilnehmer*innen am Montag 12.10. Von Dienstag 13.10. bis Freitag 16.10. findet eine Reihe von Sitzungen nicht mehr im Plenum statt, sondern in den jeweiligen fachspezifischen Kleingruppen, die dann für Studierende der Fächer Anglistik/Englisch, Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie jeweils gebildet werden. Diese Sitzungen werden in einigen Gruppen nur online abgehalten. In anderen Gruppen werden sich Onlinesitzungen zu Hause und Präsenzsitzungen im Hörsaal abwechseln.
  • In der zweiten Woche vom 19. bis 23.10.2020 arbeiten wir überwiegend online mit einigen synchronen, vor allem aber asynchronen Einheiten, die Sie dann nach Ihrem eigenen Zeitplan wahrnehmen können. Es wird allgemeine fächerübergreifende Einheiten neben Einheiten für die fachspezifischen Gruppen geben.
  • Die dritte Woche vom 26. bis 30.10.2020, insbesondere von Dienstag 27.10. bis Donnerstag 29.10., wird sowohl fächerübergreifende als auch fachspezifische Sitzungen enthalten. Der Mittwochnachmittag ist auf jeden Fall frei  (Lehramtsstudierende können hier ihre Einführungsveranstaltung besuchen).    

⇓ Das ausführliche Programm demnächst hier als pdf-Download ⇓

 

Vorkurs für Studienanfänger*innen im Wintersemester 2020/2021
im Zeitraum 12. September bis 30. Oktober 2020

 

  • Der Kurs wird für Studienanfänger*innen / Studierende an der Universität Stuttgart angeboten und ist für diese gebührenfrei.
  • Für die Teilnahme im Wintersemester 2020/21 müssen Sie bereits immatrikuliert sein und über einen studentischen Account verfügen.
  • Sie können an den Online-Angeboten des Vorkurses auch dann gerne teilnehmen, wenn Sie andere Fächer studieren als diejenigen, die im Vorkurs angeboten werden. Präsenzplätze sind primär den Studierenden in den betreffenden Fächern vorbehalten.  
  • Es ist prinzipiell möglich, nur einzelne Module des Kurses zu besuchen. Für Studienanfängerinnen und Studienanfänger empfiehlt sich allerdings der Besuch der gesamten Veranstaltung.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie unseren Vorkurs an denjenigen Tagen nicht besuchen können, an denen Sie zeitgleich eine verpflichtende andere Veranstaltung in Ihrem Studiengang haben.
  • Im Fach Geschichte wird der Vorkurs sowohl für alle Studierenden des Studiengangs B.A. Geschichte auf gymnasiales Lehramt als auch für die Studierenden des Kombinationsstudiengangs B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Nebenfach empfohlen. (Nur Studierende des Kombinations-Studiengangs B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Hauptfach (!) können an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen. Sie müssen obligatorisch das Blockseminar Orientierung besuchen, das sich zeitlich überschneidet - Anmeldung dazu über C@mpus).
Vorkurs für Studienanfänger*innen im Wintersemester 2020/2021
im Zeitraum 12. September bis 30. Oktober 2020

 

Im Wintersemester 2020/21 ist eine Anmeldung zum Vorkurs über das universitäre C@mpus-Portal zwingend erforderlich!
Dazu müssen Sie bereits immatrikuliert sein und benötigen einen Studierendenaccount.
Die Anmeldung auf einem anderen Weg (E-Mail, Online-Formular etc.) oder die Vormerkung für einen Online-Platz genügt in diesem Jahr leider nicht.

 

a) Wenn Sie schon immatrikuliert sind und Ihre Account-Daten haben: Melden Sie sich zum Vorkurs jetzt über das C@mpus-Portal an:

Link zu C@MPUS:
Kurs-Nr. 212020111: "Vorkurs für Studienanfänger*innen im Wintersemester 2020/2021 an der Philosophisch-Historischen Fakultät"

Falls Sie eine Anleitung zur Anmeldung auf C@mpus benötigen, haben wir hier eine pdf zum Download für Sie.

Info: Eine "Vormerkung für einen Online-Platz", wie sie nachfolgend beschrieben wird, ist nach einer erfolgreichen Anmeldung über C@MPUS nicht mehr notwendig, auch dann nicht, wenn Sie am Vorkurs nur online teilnehmen möchten. Die C@MPUS-Anmeldung ersetzt die Vormerkung vollständig.

 

b) Wenn Sie Ihre Account-Daten noch nicht haben, ist eine unverbindliche Vormerkung möglich:

Vormerkung für einen Online-Platz:
Sie können schon heute einen Platz für die Online-Teile des Kurses reservieren. Dann planen wir Ihre Teilnahme ein. Diese Reservierung ist unverbindlich und verpflichtet Sie zu nichts. Auch die Reservierung bedarf aber, wie erwähnt, einer späteren Anmeldung auf C@mpus, um wirksam werden zu können.
Eine Vormerkung für die Präsenzteile ist grundsätzlich nicht möglich.

Zur unverbindlichen Vormerkung für einen Online-Platz

Ist die Teilnahme am Vorkurs verpflichtend?

Die Teilnahme an diesem Vorkurs wird für die angegebenen Schwerpunktfächer empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.
Bitte beachten Sie, dass es möglicherweise in Ihrem zweiten Fach im gleichen Zeitraum Veranstaltungen gibt, die Sie verpflichtend besuchen müssen. In dieser Zeit können Sie unser Angebot nicht wahrnehmen.

Muss ich an allen Einheiten des Vorkurses teilnehmen?

Nein. Zu Beginn erhalten Sie einen Plan mit den in Ihren Fächern empfohlenen Einheiten. Wir raten, diese Einheiten möglichst komplett zu besuchen. Dazu sind Sie jedoch nicht verpflichtet. Sie können eine Auswahl treffen und ggf. auch Veranstaltungen in einem zweiten Fach besuchen.
Die freie Auswahl kann in diesem Jahr allerdings nicht für Präsenzveranstaltungen gelten.     

Ich studiere B.A. Geschichte auf Lehramt oder B.A. Geschichte ("Zeit - Raum - Mensch") im Nebenfach.
Ist der Vorkurs für mich geeignet?

Ja.
(Aber klären Sie bitte ab, ob Sie gleichzeitig in Ihrem Zweitfach eine Pflichtveranstaltung besuchen müssen, die dann Vorrang hätte).

Ich studiere B.A. Geschichte ("Zeit - Raum - Mensch") im Hauptfach (!) und NICHT auf Lehramt.
Kann ich am Vorkurs teilnehmen?

Nein (oder nur teilweise)
Sie müssen im genannten Studiengang stattdessen vom 27. bis 30.10.2020 verpflichtend das Blockseminar "Geschichte und Geschichtswissenschaft" bei Herrn Prof. Gehrke besuchen. Anmeldung: C@MPUS-Nr. 212020002
Wenn Sie möchten, dürfen Sie in der Zeit davor an unserem Vorkurs zusätzlich teilnehmen. Das macht aber nur für die Einheiten anderer Fächer Sinn, nicht für die fachspezifischen geschichtswissenschaftlichen Einheiten.

Kann man am Vorkurs auch nur online teilnehmen?

Ja.

 

„Rookie meets Pro” WS 2020/21 - Erstsemester-Patenschaft in den Geisteswissenschaften

Leitung: Claus Baumann, Gitte Lindmaier, Jürgen M. Schmidt, Yvonne Zimmermann

Zielgruppe: Alle Studierende der Fakultät 9
Studienanfänger*innen (Rookies) des Wintersemesters 2020/21 und Studierende höherer Semester (Pros)
Starttermine:
Do, 22.10.20, 10.00−15.00 – Workshop I (nur Pros)
Fr, 23.10.20, 10.00−12.00 – Kennenlerntreffen (Rookies und Pros)
Fr, 30.10.20, 10.00−13.00 − Workshop II (nur Pros)

 

Erstsemesterstudierenden empfinden die Universität oft als seltsames Neuland. Und wer kann es ihnen verdenken: Viele Strukturen und Abläufe, die sie über Jahre in der Schule kennengelernt haben, sind auf den Kopf gestellt. Studierende müssen sich selbst ihren Stundenplan zusammenstellen, es gibt mehr als nur ein Sekretariat und alle Kommiliton*innen belegen andere Veranstaltungen. Zu diesen augenfälligen Dingen kommen dann noch andere Unbekannte hinzu, bei denen die meisten gar nicht wissen, dass sie sie nicht verstehen: Was ist der Unterschied zwischen einer Vorlesung und einem Seminar? Wie erfahre ich, welche Prüfungsleistung ich zu erbringen habe? Wofür gibt es einen Prüfungsausschuss? Was macht eine Fachgruppe? Wie kommuniziert man mit Lehrenden?
Zwar gibt es zu Semesterbeginn viele Infoveranstaltungen, einiges lässt sich dabei allerdings nicht abdecken. Das Projektseminar „Rookie meets Pro“ soll hierbei unterstützend wirken, indem Studierende älterer Fachsemester als Pros die Rookies im ersten Semester in der Studieneingangsphase begleiten. Das Projektseminar startet für die Pros mit zwei Workshops, in denen sie gemeinsam mit den Projektleiter*innen wichtige Themenfelder ermitteln und Inhalte zusammentragen. Bei einem weiteren Treffen lernen Pros und Rookies sich kennen und finden sich in kleinen Gruppen zusammen. In diesen Gruppen treffen sich die Studierenden im Laufe des Semesters mindestens zu sieben Sitzungen à 90 Minuten und erkunden gemeinsam das Studium an der Universität.

Im "Corona-Wintersemester" 2020/21 werden wir uns bemühen, zusätzlich zu den Online-Treffen auch Live-Treffen ins Programm einzubauen, für alle diejenigen, die das wünschen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Lage das erlaubt. 

Weitere Informationen

Anmeldung unter C@mpus (182200081) "Rookie meets Pro“

Wichtige Hinweise zur Anmeldung:

  • Es gibt auf C@mpus zwei Gruppen zur Anmeldung, eine für die Rookies (Studienanfänger*innen) und eine für die Pros (ältere Studierende). Bitte melden Sie sich in der für Sie richtigen Gruppe an.
  • Wir kündigen Rookie meets Pro immer sehr frühzeitig an. Wie für andere Lehrveranstaltungen auch, können Sie sich über C@mpus aber leider erst dann anmelden, wenn Ihr Account fürs Wintersemester bereits frei geschaltet wurde. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre heraus: Dafür müssen Sie auch den Semesterbeitrag bezahlt haben. Kontaktieren Sie uns gegebenenfalls bitte per e-mail: propaedeutikum[at]f09.uni-stuttgart.de

Epochen der Europäischen Geschichte im Überblick

Epochen der Europäischen Geschichte im Überblick

Crashkurs: Vermittlung fachlicher Basics

Leitung: Dr. Jürgen Michael Schmidt

Zielgruppe: Studienanfänger*innen / Studierende im Fach Geschichte
Sehr
gut geeignet auch für Studierende aller anderer geisteswissenschaftlicher Fächer!
Semester 1, 2, 3 (und ggf. höher)

10 Sitzungen
mittwochs von Mi 11.11.2020 bis Mi 03.02.2021
09:45 - 11:15 Uhr
Raum: M 11.62

Toolbox-Anrechnung möglich

Epochen der Europäischen Geschichte im Überblick

So kontrovers die Geschichtswissenschaft die Epochengrenzen auch diskutiert, die klassische Einteilung in Alte, Mittlere und Neuere Geschichte bzw. in Vormoderne und Moderne prägt uns bis heute. Ähnliches gilt für die Unterteilung dieser Großepochen in kleinere Epochen, wie z.B. den „Hellenismus“, das „Spätmittelalter“, den „Absolutismus“ oder den „Imperialismus“. Man muss dieser Periodisierung nicht zustimmen, sollte sie aber kennen.
Studierende aller Fächer, die das Bedürfnis haben, Schulwissen bzw. Vorkurs- oder Proseminarwissen in kurzen Stichwörtern zu rekapitulieren, sind herzlich eingeladen, die Kurse bzw. einzelne Kurseinheiten zu besuchen.

Epochen der Europäischen Geschichte im Überblick

Offenes Angebot

Die Teilnahme ist zwar auch ohne Anmeldung möglich, wir bitten Sie aber aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Registrierung auf C@mpus: 212020112

 

Die geschichtliche Bildung des Geistes – Lektürekurs zu Hegels Einleitung seiner Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte

Die geschichtliche Bildung des Geistes – Lektürekurs zu Hegels Einleitung seiner Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte

Crashkurs

Leitung: Dr. Claus Baumann

Zielgruppe: Geisteswissenschaften, Interessierte aller Fächer der Universität Stuttgart
Semester 1, 2, 3 (und höher)
6 Sitzungen
jeweils Montag 14.00 - 15.30 Uhr
02.11.2020, 16.11.2020, 30.11.2020, 14.12.2020, 11.01.2021, 25.01.2021
online: Webex-Sitzungen

Toolbox-Anrechnung möglich

Die geschichtliche Bildung des Geistes – Lektürekurs zu Hegels Einleitung seiner Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte

„Die Weltgeschichte ist der Fortschritt im Bewußtsein der Freiheit ‒ ein Fortschritt, den wir in seiner Notwendigkeit zu erkennen haben“, behauptet G. W. F. Hegel, dessen Geburtsjahr ‒ nebenbei erwähnt ‒ sich dieses Jahr zum 250sten jährt. Was es mit dieser Behauptung auf sich hat, welche geschichtstheoretischen und -philosophischen Gedanken dahinterstehen und warum dieser Satz bis heute so provokativ wirkt, damit wird sich dieser Lektürekurs auseinandersetzen.
Neben der inhaltlichen Erschließung der Hegel’schen Überlegungen stehen folgende lektürepraktische Fragen im Fokus des Kurses: Wie ist ein Text, der auch viele implizite Verweise auf philosophische Gedanken anderer Autoren beinhaltet, schrittweise zu erschließen? Was ist bei der Lektüre mit Blick auf eine mögliche wissenschaftliche Veröffentlichung zu beachten? Wie erarbeiten wir uns Fragestellungen, die in dieser Hinsicht relevant sein könnten? Im Mittelpunkt dieses Kurses steht somit die akademische Lektürepraxis, die für jedes geisteswissenschaftliche Studium unabdingbar ist. Das Seminar ist für alle Studierende von geisteswissenschaftlichen Fächern sowie für weitere Interessierte geöffnet und versteht sich als ein Teil der Geisteswissenschaftlichen Crashkurse (siehe: www.f09.uni-stuttgart.de/propaedeutikum); es kann aber auch unabhängig davon besucht werden.

Um Voranmeldung wird gebeten, über C@mpus oder per E-Mail: claus.baumann@f09.uni-stuttgart.de

Textgrundlage:
Hegel, G.W.F.: Einleitung. In ders.: Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte. Werke in zwanzig Bänden, Band 12. Frankfurt a.M. 1973: Suhrkamp, S. 11‒105 (ein Scan wird auf ILIAS bereitgestellt).

 

 

Wozu philosophieren? - Eine Übung zur Lektürepraxis

Um Voranmeldung wird gebeten, über C@mpus oder per E-Mail

Die gelungene (Proseminar-) Hausarbeit im Fach Geschichte

Die gelungene (Proseminar-) Hausarbeit im Fach Geschichte

Einzelveranstaltung

Moderation: Dr. Jürgen M. Schmidt

Zielgruppe: Studienanfänger*innen im Fach Geschichte
Mittwoch, 17.02.2021, 09.45 - 11.15 Uhr, Termin kann sich noch ändern, vermutlich Webex-Konferenz

Die gelungene (Proseminar-) Hausarbeit im Fach Geschichte

Sie haben Ihre erste Hausarbeit im Proseminar Geschichte noch vor sich?
Sie möchten noch frische Tipps aus der Praxis, wie man ´ s am besten macht?
Lesen Sie eine Hausarbeit, die in einem unserer Proseminare im letzten Semester entstanden ist und überdurchschnittlich gut bewertet wurde. Die Autorin ist anwesend: Erfahren Sie alles über den Entstehungsprozess und kommen Sie ins Gesprächmiteinander.
Nutzen Sie die Erfahrungen, die ältere Studierende schon gemacht haben, für Ihre eigene Arbeit!

Die gelungene (Proseminar-) Hausarbeit im Fach Geschichte

Offenes Angebot

Die Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich, wir bitten Sie aber aus organisatorischen Gründen um eine unverbindliche Registrierung auf C@mpus, sobald die Veranstaltung dort freigeschaltet ist..

Kontakt

 

Geisteswissenschaftliches Propädeutikum

Keplerstr. 17, D-70174 Stuttgart

Dieses Bild zeigt  Jürgen Michael Schmidt
Dr. phil.

Jürgen Michael Schmidt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, GWP-Arbeitsbereichsleiter Geschichte

Zum Seitenanfang